Mitschrift, 47. GR-Sitzung

  1. GR-Sitzung, am 15.12.2020

 

Zu 1) Genehmigung des GR-Protokolls

 

Zu 2) Bericht des Bürgermeisters

– 2127 Euro Abfallseitigungsverband für Manitu

– FW Abschaltung

– Freizeitticketverkauf 1542378 Umsatz Stück 4348 (4621 2019), Tirolweit ist der Verkauf rückläufig

– Donnerstag Abnahme Sektion 2

Investitionsvolumen 9,5, bis jetzt abgerechnet 8,7 Mio

– Rodelweg waren 4 Bagger im Einsatz und 2 Holzer Mannschaften, Fertigstellung war nicht möglich. Bundesforste hat noch nicht geholzt, macht das im Frühjahr

– Barrierefreies WC, Angebote werden eingeholt, Damen WC-Behinderten WC, Personal WC, Herren WC, größeres Waschbecken für Putzkübel. Usw

– Mitte Februar wird die Schutzwegbeleuchtung € 4000,-, Vorschrift der BH

– Sanierung Gemeindestraßen 135 000 Euro (asphaltieren), Wasserschieber wurden viele getauscht. Es gab mehrere Wasserrohrbrüche gegeben. BGM möchte diese Arbeiten im nächsten Jahr ausschreiben lassen.

– Angererweg sehr zeitintensiv. Ausschreibung macht Hirschhuber nicht, wird Eberl übergeben.

– Neue Beschilderungen Glungezerbahn bei den Autobahn Abfahrten, Kreuzung Haller Innbrücke, geplant. Termin im Jänner

 

Bauausschuss:

nur per E-mail kommuniziert

Sportausschuss:

Terminsitzung Skirennen per Mail abgehandelt, 16 Skirennen und 2 Training, Vorgehensweise bei Rennen und Training – es wird ein Vorort Termin abgehalten.

Lawinenkommission-Sitzung

KiJuFam:

mehrere Termine KIGA, Krippe und Schule (Möbel für VS werden benötigt)

Kulturausschuss:

Termine ebenso per E-mail, Marilena hat dies organisiert

 

Zu 3) Bericht des Substanzverwalters

Rodelweg 3,8 km Zirbe und Fichte gerodet (Knappsäge hat Zirbenholz gekauft)

Rodung Stiftgradweg

Ausputzteile sind zu 90% erledigt worden

Stallsinsalm wurde renoviert, bis jetzt ungefähr Euro 40 000 investiert

 

Zu 4) Bericht Prüfung Gemeindekasse

Karl Aschbacher nicht anwesend, Karin Mtterhauser trägt vor

Keine Mängel und keine Beanstandungen. Karl hat dies per E-mail bekannt gegeben.

Dienstbarkeitsverträge Glungezerbahn müssen noch erneuert werden.

Martin Wegscheider erklärt, dass dies nach Abschluss der 3. Bauphase erledigt wird.

 

 

Zu 5) Voranschlag Gemeinde 2021

Folgt detailliert in der Niederschrift der GR-Sitzung auf der Homepage der Gemeinde

Angererweg Grobkostenschätzung 468000 Euro, Förderung 150 000,- und 73 000,- zugesagt

Beleuchtung Angererweg Euro 40 000,-

VVT – Uneinigkeit Keine Fortschritte im letzten halben Jahr (neuer Busplan)

Voranschlag wurde an alle Listenführer geschickt und im Überprüfungsausschuss besprochen.

Abstimmung Voranschlag 2021:  dafür 12 / dagegen 1 Karl Angerer

Abweichungen und Überschreitungen Abstimmung: einstimmig

 

Zu 6) Festsetzung der Steuern, Abgaben und Gebühren für das Jahr 2021

Liste wurde jedem Gemeinderat per E-mail geschickt.

Anhebung der Hundesteuer, Anpassung an Rinn

Meldezettel Eingabe war mit Euro 2,- angedacht, Karin findet diesen Betrag utopisch, man einigt sich auf 50 Cent pro Meldezettel

Nichtwahrnehmung des Wasserzählertauschtermins Euro 40,-

Indexanpassung 1,5%

Abstimmung: 12 dafür / 1 dagegen

 

Zu 7) Förderungen, Zuschüsse, Subventionen und Entschädigungen für das Jahr 2020

Kirchenchor wird ab sofort separat subventioniert, da seit 2003 ein Verein, nicht mehr über die Kirche. Euro 1000,-

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 8) Änderung des ergänzenden Bebauungsplans

  1. a) GSt.-Nr.: 107/3 Markus Wieser:

2 Wohnungen, eine für die Tochter. Von 1,5 auf 1,75 BMD

Abstimmung: 12 dafür / 1 befangen

  1. b) GSt.-Nr.: 823/3 Hutter – Sturmweg

Bauausschuss hat sich per e-Mail abgesprochen. Keine Verringerung auf 3 Meter, 4 Meter ist Vorschrift.

BMD 2,9

3 Meter Abstand wird nicht genehmigt. Abstimmung: Einstimmig

 

Zu 9) Grundsatzbeschluss Errichtung Talabfahrt

Kostenschätzung 1,5 bis 1,8 Mio Euro

Derzeit Dienstabarkeiten Euro 25 000 / Jahr

Vorvertrag mit den Grundeigentümern 30 Cent pro m2

Notwendig für die Planung, Umsetzung 2022

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 10) Verordnungen

Zwecks Aktualisierung

  1. a) Hundesteuerverordnung

Abstimmung: einstimmig

  1. b) Gewährung einer einmaligen jährlichen Sonderzahlung („Weihnachtsgeld“)

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 11) Verlängerung Mietvertrag Sportplatz mit Sportverein Tulfes

Wurde jedem Gemeinderat per E-mail geschickt

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 12) Pachtvertrag Friedhof

Wurde jedem Gemeinderat geschickt.

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 13) Mei liabste Weis

Vorstellung der Veranstaltung Kosten Euro 35 000 Lizenzgebühr, 10 000 Euro übernimmt TVB, 10 000 Euro übernimmt Glungezerbahn

Termin Oktober

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 15) Anträge, Anfragen und Allfälliges

BGM: Milser möchte Ferienwohnungen bauen. Grundstück von Josef Vogt

Fiat Panda für Waldaufseher 2021

Zur Zeit fahren die Gemeindearbeiter mehr mir dem Gemeindefahrzeug

Gemeinderat meint, dass das jetzige Fahrzeug hauptsächlich für den Waldaufseher angeschafft wurde.

Markus Kössler schlägt vor ein Angebot einzuholen.

Martin Parger: Walter Leitner möchte unbedingt aufsperren mit der Liftöffnung,

 

Ende Sitzung: 21:18

 

facebookmail