36. GR-Sitzung, am 15. Oktober 2019

  1. GR-Sitzung, am 15. Oktober 2019

 

Antrag, Personalangelegenheiten unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Einstimmig

Zu 1) Genehmigung Niederschrift 35. GR-Sitzung

Korrektur, ein Satz rausgelöscht, deshalb 2mal geschickt, alle haben unterschrieben

Zu 2) Bericht des Bürgermeisters

– Finanzverwalterin hat gekündigt, ist noch bis 31.12 im Dienst, baut aber noch Überstunden und Urlaub ab

– Einweihungsfeier Feuerwehr ein gelungenes Fest

– MiniM zahlt ab sofort monatlich Miete 3435,- netto ab November

– Busparkplatz beim Feuerwehrhaus ist nicht mehr auf Gemeindegrund, Platz muss nicht zurückgebaut werden, es gibt einen Vertrag zwischen Grundeigentümer und Postbus

– Lehrer und KIGA machen eine Allergikerschulung im Jänner, da es ein betroffenes Kind gibt

– Gesamtkosten Krippe Euro 51800,-, Wasserschaden wird noch in Abzug gebracht. Punktlandung auf 50000 Euro.

Karl Angerer fragt an um wieviel die Küche teurer geworden ist. Ursprünglich 5000 Euro jetzt 6050,-

Pflastersteine auf Krippe gebucht war eine Fehlbuchung und wurde richtig gestellt.

– Vorverkauf Freizeitticket ist außerordentlich gut angelaufen und wir haben bereits jetzt mehr verkauft als im Vergleichszeitraum letzten Jahres. Glungezerbahn ist im Moment an 3. Stelle beim Freizeitticketverkauf

– Rodelbahn: Martin ist dabei diese offiziell zu machen 34 Grundeigentümer müssen zu einem Gespräch geladen werden.

Michael, regt an, dass auch die Querung der Felder zur Gondelbahn mitbedacht werden muss, Vertrag

– Interessentenweg Halsmarter: Schreiben, dass der BGM nicht gleichzeitig Obmann sein kann. Mario Pfitscher würde diese Funktion übernehmen.

Landesregierung gehört aus der Satzung genommen. Genaue Definierung wer fahren darf. Es wird eine Vollversammlung einberufen.

 

Bericht Karin:

– Geld Märchenwanderung ausgeteilt

– Geburtenkarten werden Quartalsweise abgehandelt

 

Bericht Marilena:

– Tulfer Kalender

– Adventfenster

– Terminsitzung

 

Zu 3) Bericht Substanzverwalter

– Tulfein: 3195,- Sanierung Ofen durch Kiechl, Reparatur Abluft mit Klotz

– Erlacher hat einen Rückzieher beim Pachtvertrag Stalsins gemacht zu hohe Investition notwendig

– Agrargemeinschaft – Obmann hat ein Schreiben an die Agrarbehörde geschrieben. Nutzungsentgang durch Speicherteich – Stellungnahme wurde durch den BGM bereits an die Agrarbehörde geschickt.

 

Zu 4) Bericht Überprüfungsausschuss

Donnerstag, 12.9 Überprüfungsausschuss Sitzung

Einahmenrückstände bis 2016, dringendst aufarbeiten

Zu 5) Bericht Gemeindeprüfung 2019

Bericht über 37 Seiten. BGM und Überprüfungsausschuss kann die Fehlbuchungen und anderes gar nicht aufdecken. Fachliche Inkompetenz.

Viele  Dinge sind bereits abgearbeitet. All diese sind in Rot hinterlegt, Korrektur erledigt.

62 000 Euro waren zum Zeitpunkt der Prüfung offen.

Personalangelegenheiten Verträge sind bis auf KIGA bereits korrigiert. 2012 wurden die Vorrückungen neu geregelt und dies wurde bei den neuen Dienstverträgen nicht berücksichtigt.

Offene Erschließungsgebühren reichen bis 2016 zurück. Mit Nachdruck wird verlangt, dass die offenen Fälle bis Dezember abgearbeitet werden müssen.

Rückstände gehören eingeklagt.

Viele schwere Mängel, fehlende Fachkompetenz. Neue Finanzverwalterin hat diese Mängel aufzuarbeiten. Mängel auflisten, Termin festlegen bis wann diese abgearbeitet werden müssen.

 

Zu 6) Planungsvergabe Recylingshof

Knoflach Euro 65800,- netto

Pol Euro 80000,-  netto

Wird mit der Gemeinde Rinn aufgeteilt

Wolf ist nur ein Entwurf, in der Arbeitsgruppe ist man zu dem Entschluss gekommen auch andere Angebote einzuholen

Antrag Planungsvergabe an Knoflach inklusive Bauleitung

Einstimmig

 

Zu 7) Fahrzeuganschaffung

  1. A) Geimeindetraktor

Mit Frontlader und Großraumschaufel, Schneepflug und Streugerät

Antrag grundsätzlich für eine Neuanschaffung aber erst im Jänner

Gremium zusammenstellen Eckdaten festlegen, Garantie, Serviceleistungen

(Parger, Karl, Julius, Markus, und Martin)

Abstimmung: einstimmig

 

  1. B) Fahrzeug für Waldaufseher

Kein Fahrzeug in der Gemeinde

KM Geld letztes Jahr 2400 Euro

Panda Ccross 15 500 Euro, haben die meisten Gemeinden

Gemeinschaftsauto für alle Gemeindebediensteten bei Bedarf

Keine Privatnutzung, Fahrtenbuch schreiben

Selbe Gremium wie oben.

PickUp oder Panda

Grundsatzbeschluss für ein Gemeinschaftsfahrzeug

Abstimmung: einstimmig

 

8) Erlös Konsumation Eiweihungsfeier Gerätehaus Feuerwehr

Antrag Getränkeerlös der FF zukommen lassen.

Abstimmung: einstimmig

 

9) Schneeräumung Tulferberg

Kosten 16161 Euro brutto im letzten Winter

1 Euro Steigerung

Ab 1. Dezember bis wieder die Gemeinde übernimmt.

Schneeräumung hat super funktioniert

Abstimmung: einstimmig

 

10) Skikurs Kindergarten

Es gibt mit Rinn eine Vereinbarung, dass die KIGA Tulfes und Volderwald nach Rinn zum Skikurs kommt

da bereits letztes Jahr über selbiges diskutiert wurde, wird dieser Punkt nicht behandelt

Der BGM wird sich dieser Entscheidung annehmen

 

11) Förderansuchen Pfarre Tulfes für Restaurierung Borgiaskirche

Kosten 40500,-

Ansuchen außerordentliche Förderung 4.050,-

Abstimmung: Einstimmig

Nacht der tausend Lichter erstes Mal wieder geöffnet

Viele ehrenamtliche Arbeiter dabei, ein herrliches Vergelt´s Gott

 

12) Nachmittagsbetreuung

Mitbetreuung von Schulkindern im Kindergarten während der KIGA Öffnungszeiten

Abstimmung: einstimmig

Dankeschön an Nena für die Übernahme Transport Kind  Volderwald Tulfes mittels Bus zur Nachmittagsbetreuung

 

13) Moserhof Änderung Flächenwidmungsplan

Landwirtschaftliches Gerätelager und Pilzzuchtanlage

Abstimmung: einstimmig

Voraussetzung ist keine Wohnmöglichkeit zu errichten.

 

14) Veräußerung Gemeindegrundstück Nr. 922/6

33% Gefälle, keine 500 Euro erzielt. Euro 400,- ist diese Familie bereit zu bezahlen.

Einleitung in den Obflächenkanal, Hangsicherung, Rodung bereits erfolgt. Vertragserrichtung Makler und Testor Kontrolle.

Abstimmung: dafür 10, dagegen 2, 1 Enthaltung

 

15) Vergabe von Baugrundstücken in Gallraun

Fallen erst Ende nächstes Jahr in die Richtlinien und eine Vorreservierung von Grundstücken ist möglich

Wird nicht behandelt

 

16) Zuschuss Glungezerbahn-Jahreskarte, Snowcard und Freizeitticket für Kinder

Zuschuss  wie in den Vorjahren Euro 40

Abstimmung: einstimmig

 

Zu 18) Anträge, Anfragen, Allfälliges

– Gummibödeleweg muss angezeigt werden damit es zu weiteren Verhandlungen kommt.

– Dobesberger Zaun eine Gefahr, Kinder – Richtlinien nicht eingehalten

– Abarbeitung von Straßenschilder und Richtlinien

– Gassistationen aufstellen, Julius mit Markus und Markus

– Werkstatt Übersiedelung, wird pro Quartal abgerechnet. Inventarliste erstellen

– Tor alte Feuerwehr gehört erneuert ist derzeit ohne Werkzeug nicht möglich, Angebote werden eingeholt

– Salzsilo 2 Angebote, 25 bis 26 Tonnen Fassungsvermögen, Sattelzug 21 Tonnen,

100 Tonnen Salz benötigt die Gemeinde im Winter

Silo nächstes Jahr aufstellen

– Grundstücke Reichler widmen und evt. tauschen

– Nächste Sitzung 19. November

– Einladung Nacht der 1000 Lichter

– 7. Dezember Adventstimmung und Adventfenster, Nikolaus in Volderwald

– Vermieterstammtisch bei Karin 16.10.2019

– Geschwindigkeitsrekord 134 km/h Volderwald Hans-Peter

– Handymast A1 altes Gemeindeamt, am 31. Dezember läuft der Vertag aus, sie haben um eine Verängerung angesucht , wird abgelehnt.

 

Ende: 23:35

facebookmail